Theater Kritik

Interne Theaterreflexion: Anfang ohne Zauber

Lexikon | Theresa Gindlstrasser | aus FALTER 51/15 vom 16.12.2015

Thomas Kamper, Ex-Volkstheater-Schauspieler, hat ein Stück geschrieben und an der Drachengasse inszeniert. Es heißt: "Anfangen". Wer aber für interne Theaterreflexionen wenig übrig hat, der kann damit wohl eher nichts anfangen. Zunächst sollten nämlich die "Drei Schwestern" von Tschechow präsent sein. Dann kann die Ziellosigkeit der Dialoge als theatergeschichtliche Referenz verstanden werden. Außerdem sollten noch die Biografien der drei Schauspielerinnen (Pippa Galli, Michaela Hurdes-Galli, Julia Schranz) präsent sein, auf dass die biografischen Mätzchen ihren Witz entfalten können. Diese drei stehen als erfolglose Schauspielerinnen in detailliert eingerichteter Wohnküche, mal reden, mal schweigen sie, und fangen miteinander gar nichts an.

Theater Drachengasse, Fr, Sa 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige