Vor 20 Jahren im Falter Wie wir wurden, was wir waren

Wer sagt was?


AT
Falter & Meinung | aus FALTER 51/15 vom 16.12.2015

Das war typisch Falter, aber ich nehme an, es war zum letzten Mal. Eine Nationalratswahl war geschlagen, die besten Köpfe wurden gehört, es setzte Reflexionen und Kommentare aller Arten. Nur eines fehlte: das Ergebnis. Zur Erinnerung: Wolfgang Schüssel hatte die Wahl nach nur einem Jahr als Vizekanzler provoziert, um Schwarz-Blau mit Jörg Haider zu riskieren, wie die allgemeine Annahme lautete. Er scheiterte und verhalf Franz Vranitzky zu einem unverhofften Sieg. Die SPÖ erreichte 38,1 Prozent (plus 3,2 Prozentpunkte), die ÖVP blieb bei ihren 28,3 Prozent (plus 0,6 Prozentpunkte) und die Freiheitliche Partei verlor erstmals leicht und erreichte 21,9 (minus 0,6 Prozentpunkte). Das Liberale Forum (5,5 Prozent) war stärker als die Grünen(4,8 Prozent); beide verloren leicht.

Ein kleines Rätsel. Ich präsentiere Ihnen Zitate aus im Falter nach dieser Wahl erschienenen Kommentaren, und Sie sehen, ob Sie sie zuordnen können. "So viel Häme hat sich Wolfgang Schüssel nicht verdient"(1). "Mit wienerischer Bosheit darf ich sagen, ich gratuliere Erhard Busek zu seinem großen Erfolg"(2)(Anmerkung: Schüssel hatte Busek als ÖVP-Obmann abgelöst)."Auf den ersten Blick hat Wolfgang Schüssel sein Ziel erreicht. Die Richtungsentscheidung ist da und sie ist eine gegen die ÖVP" (3)."Der neue Sonnyboy der ÖVP, Wolfgang Schüssel, wird wieder ohne Fotografen joggen müssen" (4)."Franz Vranitzky hat das Kunststück vollbracht, die Position des amtierenden Regierungschefs zur Position des Dissidenten zu machen" (5).

"Machtpolitisch hat Schüssel richtig gehandelt, auch wenn er verloren hat" (6). "Die Position der Grünen ist destabilisiert (...). Die programmatische Arbeit an den neuen Fragen, vor allem aber am ewigen Widerspruch zwischen der sozialen und der ökologischen Frage, fand kaum statt" (7). "Der ökologische Umbau der Industriegesellschaft ist damit wieder in weite Ferne gerückt"(8).

1) Armin Thurnher 2) Franz Schuh 3) Anton Pelinka 4) Josef Haslinger 5) Isolde Charim 6) Rudolf Burger 7) Sonja Puntscher Riekmann 8) Konrad Liessmann


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige