Phettbergs Predigtdienst

Die Idee strömte um die ganze Erde

Kolumnen | Hermes Phettberg | aus FALTER 51/15 vom 16.12.2015

Das Ambiente des Filmcasinos muss aus den 1950er-Jahren stammen. Und der Film "My Talk with Florence" von Paul Poet ist an und für sich ein Denkmal für freie Sexualität bzw. was Hitlerland Österreich daraus gebaut hat: Frau Florence ist genauso ungebildet wie ich und voller sexueller Sehnsucht. Wo ich mir jetzt in der Tat auszurufen getraue: Alle Menschen schreien nach Befriedigung ihrer Sexualität zuallerallererst! Frau Florence, kaum in der Pubertät, rannte durch die französischen Straßen, bis sie sich als Kunstwerkfrau (© Conchita Wurst) zu erbauen wusste. Zuerst, indem sie zwei Kinder gebar, und dann, indem sie für diese zu sorgen wusste, darum hat sie auch im Film immer eine Puppe neben sich sitzen, denn sie braucht immer etwas zu Umsorgendes.

Und die Idee der Otto-Mühl-Kommune der freien Sexualität strömte um die ganze Erde, sogar nach Unternalb und in alle anderen Dörfer. Und die, die weltweit am meisten Hunger nach Sexualität haben, begannen in die Kommune zu siedeln. Die Geisteswelt der freien Sexualität wurde vom Quasi-Nazi Otto Mühl perfekt pervertiert.

Die Bluejeans, die Paul Poet und einer seiner Kameramänner gestern anhatten, versorgten mich mit der größten sexuellen Lustbefriedigung des Jahres 2015. Ich kann mich jetzt gar nicht an Bluejeans erinnern, die mir je so gefallen hätten wie diese gestrigen. Von all den Filmen über Otto Mühl und sein Werk bzw. Un-Werk gehört unbedingt Paul Poets großer Kinofilm "My Talk with Florence" zuallererst genannt. Statt Bluejeans lieferte mir meine Traumzentrale, das Luder, in der Nacht auf heute Schulden, und ich machte daraus einen kunstvollen Konkurs. Kein Groschen blieb mir unerwähnt in diesem Traum.

Das Foto von Irmgard Griss auf dem Titelblatt des letzten Falter erinnert mich an die Großmutter meines Halbbruders: Agnes Windisch. Auch ihr Kleid erinnert mich an die Windisch-Oma. Das Interview macht mir Frau Griss sehr sympathisch. Irmgard Griss begann mit der Hauptschule und kletterte sich über die Handelsakademie ins Internationale hinauf. Ich, der elende Josef Fenz, begann mit der Hauptschule und kletterte mich in die Handelsschule hinauf. Herzliebe Frau Präsidentin, jede Ihrer Antworten trifft mein Herz!

Phettbergs Predigtdienst ist auch über www.falter.at zu abonnieren. Unter www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige