Urbanes Betragen

Benimmfibel für Großstadtmenschen (244)

Stadtleben | aus FALTER 51/15 vom 16.12.2015

Herr G. ist sich unsicher. Wie schicklich muss er sich bei der Firmen-Weihnachtsfeier benehmen? Darf er sich ansaufen? Er müsste das jetzt bald wissen.

Lassen Sie uns diese Frage so beantworten: Vor ein paar Tagen wurde dieses Thema in der größten deutschen Zeitung, der Bild, behandelt. Da standen dann Sätze wie "Bei Trinkfest-Prüfungen ruhig mal aussetzen, das zeigt Rückgrat!", und Benimmexperte Philipp Graf von Walderdorff mahnte: "Nichts ist peinlicher, als vor dem Chef unterm Tisch zu liegen."

Ha! Was wissen diese Neu-Berliner Spießer schon? Wann, wenn nicht dort, soll man ausgelassen sein und laut und ausschweifend und mit legendären Szenen sozialen Zusammenhalt auf Ewigkeit schaffen? Also: Trinken Sie, duzen Sie alles und jeden und schmusen Sie die aus der Buchhaltung an. Das Beste: Bei der Weihnachtsfeier ist man sogar gesetzlich unfallversichert. Also bitte gönnen Sie sich was!

Noch Fragen? stadtleben@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige