Warum es ganz normal sein kann, zwei Zuhause zu haben

Weihnachtszeit ist Familienzeit. Aber wie feiern Kinder Weihnachten, die nach einer Trennung der Eltern nicht mehr zusammen mit Mama und Papa wohnen, sondern abwechselnd bei dem einen und dann bei dem anderen? Das sogenannte "Wechselmodell" ist in Österreich bis dato weder politisch erwünscht noch rechtlich zur Gänze abgesichert. Drei junge Erwachsene erzählen, warum sie es trotzdem gut finden und was sie dabei gelernt haben

Stadtleben | RECHERCHE: BARBARA TÓTH | aus FALTER 52/15 vom 23.12.2015


Foto: Heribert Corn

Foto: Heribert Corn

Das sogenannte „Wechselmodell“ ist in Österreich bis dato weder politisch erwünscht noch rechtlich zur Gänze abgesichert. Drei junge Erwachsene erzählen, warum sie es trotzdem gut finden und was sie dabei gelernt haben

Xenia, Fotografin, 22

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige