Nachgefragt: Wie wienerisch sind Sie?

Prüfen Sie Ihren Urbanitätsgrad!

Politik | aus FALTER 52/15 vom 23.12.2015

1 Wie heißt die Wiener Onlineplattform, die Nachbarn miteinander vernetzen will?

A Klopf an B Schau vorbei C Frag nebenan

2 Wie viele Menschen arbeiten für den Wiener Krankenanstaltenverbund?

A 7672 B 19.718 C 27.390

3 Wie wird die Endstation der U-Bahn-Linie U1 nach ihrer Verlängerung heißen?

A Unterlaa B Oberlaa C Zentralfriedhof

4 Welchen Straßennamen gibt es nicht?

A Matzingerstraße B Josef-Redl-Gasse C Barbara-Tóth-Promenade

5 Jedes Jahr sperren rund ein Viertel aller

A Bäckereien B Kaffeehäuser C Novomatic-Lokale

Antwort 1: C Die Plattform hat 20.000 Nutzer Antwort 2: C Davon ist mit 19.718 die Mehrheit weiblich Antwort 3: B Die weiteren Stationen ab Reumannplatz stadtauswärts heißen dann Troststraße, Altes Landgut, Alaudagasse, Neulaa Antwort 4: C Barbara Tóth ist der Name der Leiterin des Falter-Ressorts Stadtleben, sie ist Lukas Matzingers Chefin und Josef Redl ist der Name des Falter-Wirtschaftsredakteurs Antwort 5: B In Wien gibt es rund 2500 Kaffee-Lokale


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige