Pop Tipps

Eine Band, die das Lässige im Namen trägt

Lexikon | aus FALTER 52/15 vom 23.12.2015

Die gemeine Coverband ist meist eine muffige Angelegenheit. Handwerklich mehr oder weniger versiert pflegt sie bevorzugt Rockliedgut der 1960er-und 1970er-Jahre, einer Zeit also, die von den jeweiligen Protagonisten gerne als die "gute alte" verklärt wird. Auch Familie Lässig ist eine Coverband, die Muffigkeit bleibt aber außen vor. Das Wiener Quintett um den Schauspieler und Sänger Manuel Rubey und den Kabarettisten und Musiker Gerald Votava hat in homöopathischen Dosen zwar auch den sogenannten erdigen Rock im Programm, das breitgefächerte Repertoire enthält aber in erster Linie, genau, lässiges Material, etwa von Georg Danzer, Serge Gainsbourg, Funny van Dannen und Udo Jürgens. GS Stadtsaal, 1. bis 3.1., 20.00 und Casa Nova, 13.1., 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige