Der neue "Peanuts"-Film: Charlie Brown verliebt sich klassisch, Snoopy fliegt in 3-D

Feuilleton | Sabina Zeithammer | aus FALTER 52/15 vom 23.12.2015

Charlie Brown, der Pechvogel mit der einzelnen Locke auf der Stirn, ist zurück. Steve Martino realisierte mit "Die Peanuts - Der Film" nach 35 Jahren Pause den fünften "Peanuts"-Langfilm. Am Drehbuch arbeiteten Charles M. Schulz' Sohn Craig Schulz und sein Enkelsohn Bryan Schulz mit.

Rechtzeitig zum 65-Jahr-Jubiläum des ersten "Peanuts"-Comicstrips vom 2. Oktober 1950 auf die Kinoleinwand gebracht, versammelt die neue Adaption alle bekannten Figuren: Neben Charlie Browns Beagle Snoopy und dem Vögelchen Woodstock gibt es ein Wiedersehen mit Lucy und ihrem Psychotherapiestand, Linus und seiner Schmusedecke, Charlies Schwester Sally und dem klavierspielenden Schroeder sowie Peppermint Patty, ihrer Freundin Marcie, der gelockten Frieda, Pig Pen, Franklin oder Violet.

Nach einem Wintertag auf dem zugefrorenen Teich entzündet sich die Kernhandlung an einer weiteren bekannten Figur: Das kleine rothaarige Mädchen zieht in die Nachbarschaft und kommt in Charlie Browns Klasse. Sofort in sie verliebt,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige