Guten Tag, wer sind Sie eigentlich?

Sind die Flüchtlinge dieses Herbstes "Lumpenproletariat", wie die FPÖ behauptet? Nein, zeigt die erste groß angelegte Befragung. Aus Syrien ist offenbar der Mittelstand ausgewandert

Politik | Bericht: Sibylle Hamann | aus FALTER 52/15 vom 23.12.2015

Ist das eine digitale Küchenwaage? Ein Trainingsgerät für Sportschützen? Nein, es ist ein Hand-Dynamometer, ein Gerät, das die Festigkeit des Händedrucks misst. 30 oder 50 Kilo, so viel schafft ein gesunder Mensch. Die Greifkraft sagt viel über den körperlichen Zustand eines Menschen aus, zeigen neueste medizinische Erkenntnisse - deutlich mehr zumindest als die Frage "Wie geht es Ihnen?".

Und außerdem, grinst Isabella Buber-Ennser, sei es immer ein lustiger Moment in den Interviews, wenn der Hand-Dynamometer ausgepackt und ausprobiert wird.

Wer sind die Flüchtlinge, die in diesem Herbst nach Österreich kamen und hier bleiben wollen? Welche Fähigkeiten und Einstellungen bringen sie mit? Werden sie zu unserem Wohlstand beitragen oder uns auf der Tasche liegen? Diese Fragen eigneten sich bisher ideal zum Polemisieren - weil es kaum Fakten gab. Der Arbeitsmarkt habe auf diese Leute dringend gewartet, behaupten die einen, Österreich solle über den Zustrom ambitionierter, gut gebildeter


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige