Katharinas Nachtwache Was in Wiens Partyszene passiert -Veranstaltungen im Überblick

Wir werden niemals alt, wir bleiben so für immer

Lexikon | aus FALTER 52/15 vom 23.12.2015

Die Verweigerung von Silvester ziehen wir zwar Jahr für Jahr in Erwägung, kommen dann aber immer noch rechtzeitig zur Vernunft. Das diesjährige Wien-Programm sieht folgendermaßen aus: Die Fluc-Silvesterbrause bespielen Dave dB und Curley Sue, in der Marx Halle eröffnet ein "Pop Up Club" mit einem riesigen Psytrance-Rave und beim letzten Jahreswechsel der Pratersauna zelebrieren Igor Vicente und Tinman Live-Techno in besonders ausgeklügelter Form. Der Beatbastler Salute kehrt für eine Café-Leopold-Nacht mit den Waxolutionists aus England heim, im Celeste versammeln sich Freundinnen und Freunde des Hauses, und die Sturzgala der Grellen Forelle bekommt ein Allstars-DJ-Team. Forever Traxx und Nino Stelzl stellen ihre Party im Opera Club unter das Motto "Scheitern". Wer eine hübsche neue Bar kennenlernen will, geht in den Futuregarden-Ableger Franz von Hahn in der Rotensterngasse 8; feine Getränke, Menschen und Musik abseits der Techno-Clubs gibt es außerdem in der Tonstube, im Rhiz (mit Brachial-Disco von Wipeout) oder im Kramladen nebenan.

VORSCHAU

DONNERSTAG (24.12.): Beim Ausgehen am Heiligen Abend herrscht bewiesenermaßen eine festlichere Stimmung als sonst. Traditionell stößt man mit den FMQueer-DJs Czesch/Hölzl/Pieper im Marea Alta oder dem All-BarsDJ-Team im Elektro Gönner an, oder aber man gibt sich im Sass zu Techno und House der Deep-Baked-Crew gleich richtig die Kante.

SAMSTAG (26.12.): Techno, Seemannsgarn und Muskelspiele servieren Henning Baer und Rummelsnuff in der Grellen Forelle.

SAMSTAG (2.1.): Es geht los mit den Abschluss-Festspielen der Pratersauna. Der letzte "Monat im Ausnahmezustand" beginnt mit einer Überraschungsparty von Bebop Rodeo und der Prasselbande.

DIENSTAG (5.1.): Den Abend vor dem nächsten Feiertag begeht man beispielsweise im Werk mit Pure, Glow, Tina303 und Dan Lodig, also der Crew des früheren Club Loop. Die Pariser Techno-Königin Jennifer Cardini reist in die Pratersauna, und in der Grellen Forelle gibt mit Vladimir Ivkovic ein besonders umtriebiger Kenner der experimentellen Klangkunst Einblick in seine Plattensammlung.

SAMSTAG (9.1.): Die Clubs Praterei und Pomeranze lassen die Pratersauna auch nicht ohne Tränen ziehen und vereinen mit Ethyl &Flori und Heatsick House-Kenner der Superlative.

seidler@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige