Theater Tipp

Das Gebirge lebt schon lang nicht mehr

Lexikon | aus FALTER 02/16 vom 13.01.2016

Thomas Arzt hat in den vergangenen Jahren die heimische Theaterszene um außergewöhnliche Abende bereichert. Sein Debüt feierte der Oberösterreicher mit dem brutalen Heimatstück "Grillenparz" am Schauspielhaus. 2012 wurde er beim Heidelberger Stückemarkt für "Alpenvorland" ausgezeichnet. In seiner "Verbrecherballade" verarbeitete er zusammen mit dem Komponisten Jherek Bischoff die Biografie des Meidlinger Einbrecherkönigs "Johnny Breitwieser". Jetzt feiert sein neues Stück "Totes Gebirge" (Regie: Stephanie Mohr) seine Uraufführung. Darin geht es um die Geschwister Raimund und Josefine, die früher oft gemeinsam Wanderungen durchs Tote Gebirge unternommen haben. Als Josefine den Bruder nach vielen Jahren wiedersieht, ist er in der Psychiatrie. SS Premiere: Theater in der Josefstadt, Do 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige