Kabarett Tipp

Die großen Lebensfragen: Wie fremd ist die Welt

Lexikon | aus FALTER 02/16 vom 13.01.2016

Vor ein paar Jahren ist der Kabarettstar und Wuchtelkönig Roland Düringer in ein kleines Wohnmobil neben seinem Haus übersiedelt, weil er versucht, sein Leben aufs Minimalste zu reduzieren. Er verzichtet auf bargeldloses Zahlen, auf Handy und Supermarkt und zumeist auf Fleisch. Der "neue Düringer" ist seit 2010 mit einer Reihe von Vorträgen unterwegs, in denen er über die großen Themen des Lebens philosophiert: Geburt und Tod, Fortpflanzung und Ernährung. In seinem neuen Programm "Weltfremd?", das auch als Buch erschienen ist, fasst er fünf Jahre Vortragsarbeit zusammen und stellt darin Fragen wie "Wie weltfremd ist die Wirklichkeit?" und "Warum hatte der Neandertaler die Zeit, wir aber bloß noch die Uhr?". SS Schutzhaus zur Zukunft, Fr 20.00 Stadtsaal, Di 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige