Phettbergs Predigtdienst

Wie wir alle aufeinander süchtig sind

Kolumnen | Hermes Phettberg | aus FALTER 02/16 vom 13.01.2016

Zu Silvester durften wir zum Kamin des Malers Stefan Riedl und seinem Umkreis geraten. Stefans Christbaum war voll Schokoladefiguren, jeder, der lang genug war, konnte sich's herunterstibitzen. Stefan beginnt jetzt, kochen zu wollen, und er kochte wirklich 1a-Weinviertler Erdäpfel mitsamt ihrer Weinviertler Haut und briet Maroni im Kamin. Ich wurde so satt, und der gewaltige Sir Stefan gab mir mit, dass ich Neujahr auch noch ordentlich übersatt wurde, jede Menge Salate: russische, Erbsensalat mit Mayonnaise und Unmengen Kren, eigenhändig von Sir Stefan gerieben, mit viel bestem Schinken, und Stefans Mama buk, offensichtlich mit sehr viel Rum, eigenkreierte Rumkugeln aus Schokolade, wo ich fast rumzukugeln begann, so gut waren die. Doch ich hielt mich tapfer aufrecht, bis mich ein neuer Sir, Sir Yo, die Stufen hinuntertrug.

Nach einem gemütlichen Feuerwerk am Hof, wo ein junger Sohn, Sir Elias, Windräder zum Laufen bringen konnte, hatten alle Katzen des Hauses die Flucht ergriffen. Alle Anwesenden waren höchst gebildete Persönlichkeiten, nur eze und ich saßen still und fraßen und genossen den Ofen des Kamins. Denn der Kamin war uralt und fast klassisch und stand Jahrzehnte allein im Regen im Hof, und Stefan hat ihn zum ersten Mal total in Betrieb gestellt. Einer der anwesenden Kater wohnte am Kamin obendrauf. Nur, wenn es ihm sehr, sehr heiß wurde, sprang er herunter und erschreckte alle. Wer als Katze im Hause Stefans thront, hat es sehr, sehr gut.

Henning Gronkowski hat mich heute wieder total betört! Soeben fuhr mich mein neuer Nothelfy Yo zu "A Perception" in die Breitenseer Lichtspiele, und ich sah die schönsten Körper, die du dir vorstellen kannst, eine Art Porno, wie wir alle aufeinander süchtig sind. Vor allem hat Daniel Pfander gewusst, auf was ich ohne Ende stehen muss: auf "meinen" Jean-Jacques, genial dargestellt von Sir Henning Gronkowski. Wenn ich ihn je näher berühren dürfte, geschähe das heutige Evangelium! "A Perception": 13.1. um 18.30,19.1. + 1.2. um 20.30 in den Breitenseer Lichtspielen! Und, last but not least, am So, 17.1., bin ich Kartenabreißer bei der Uraufführung des Theaterstücks "Die Pfarrschule" von Dominik Barta und Aram Haus im Brick-5!

Phettbergs Predigtdienst ist auch über www.falter.at zu abonnieren. Unter www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige