Der Bezwinger des Schweinehunds

Walter Kraus ist Trainer und bringt nicht nur die Falter-Laufschaft, sondern auch alle anderen "Normalos" in Form

Stadtleben | PORTRÄT: THOMAS ROTTENBERG | aus FALTER 02/16 vom 13.01.2016

Österreich ist eine Athletennation. Ein sattes Drittel der Bevölkerung ist "eher bis sehr" sportlich. So steht es in einer Studie, dem "Sportreport": Im Schnitt, präsentierten die Markt-und Meinungsforscher von marketagent.com knapp vor Weihnachten, sportelt man (und frau) hierzulande vier Stunden pro Woche. Jeder und jede Fünfte sogar mehr als sieben Stunden. Die "sehr Sportlichen" gar mehr als zehn. Und drei von vier Österreichern und Österreicherinnen sind mindestens einmal pro Woche "beim Sport". Hallelujah!

Blöderweise ist das Blödsinn. Dass das der Studienautor, Thomas Schwabl, bei der Präsentation selbst mehrfach sagte, fand aber medial kaum Niederschlag: Schwabl betonte, dass bei den repräsentativen 1000 per Telefon Befragten nur Selbsteinschätzungen abgeholt wurden: "Wenn 41 Prozent sagen, sie würden wandern und bergsteigen, gilt bei vielen wohl der Weg zum Heurigen als 'Wandern'", feixte Schwabl und verlas: 60 Prozent schwimmen. Ein Drittel läuft. Im Publikum saßen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige