Film Tipps

Schmerz lass nach! "Louder than Bombs"

Lexikon | aus FALTER 03/16 vom 20.01.2016

Mit einer großen Ausstellung soll das Werk der vor drei Jahren bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommenen Kriegsfotografin Isabelle Reed (Isabelle Huppert) gewürdigt werden. Ihr Mann Gene (Gabriel Byrne) und die beiden Söhne, Jonah (Jesse Eisenberg) und Conrad (Devin Druid), sehen sich nun schmerzhaft mit jenen Bildern konfrontiert, die sie sich auf ihre je eigene Weise von dem tragischen Verlust ihrer Ehefrau bzw. Mutter gemacht haben. "Louder than Bombs" ist der erste international gedrehte Film des norwegischen Regisseurs Joachim Trier (ein weitläufig Verwandter von Lars von Trier), der Filmemacher wie Woody Allen und Ingmar Bergman als seine Vorbilder nennt: ein hochartifizielles, schön gespieltes Psychodrama über bloß notdürftig unterdrückte Konflikte, familiäre Lügen und Geheimnisse, die nach und nach weiter aufbrechen. MO Weiterhin im Stadtkino im Künstlerhaus (OmU)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige