Kunst Kritik

Stumme Diener mit Glaslaptops

Lexikon | NS | aus FALTER 04/16 vom 27.01.2016

Die hockenden Gesellen tragen gesteppte Overalls und eine Leuchte anstatt eines Kopfs. Auf ihren Knien ruhen je zwei Glasplatten, die an Laptops erinnern. Niklas Lichti bevölkert sein erstes Galerien-Solo mit technoiden, aus Stahlstangen zusammengeschweißten Gestalten. Das Licht der Lampen dient der Betrachtung der Gravuren auf den Glasplatten. Der Künstler lässt auf den Glasbildern mal Steve Jobs, mal Tiere aus Fabeln auftauchen und fesselt damit ebenso wie mit seiner digital produzierten Folienarbeit. Als stünde man vor einem gravierten Relief, wimmelt es dort von Köpfen und Piktogramm-Männchen. Die Bilder sehen mal comichaft, mal realistisch aus und dann simuliert Lichti noch den Ausblick auf das gegenüberliegende Hauseck. Ein starkes Debüt.

Galerie Emanuel Layr, bis 27.2.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige