Pop Tipps

Ein Engel, der auf Aggressivität setzt

Lexikon | GS | aus FALTER 04/16 vom 27.01.2016

Die in Detroit aufgewachsene und als Teenager nach New York übersiedelte Rapperin Angel Haze (Jahrgang 1992) zählt zu den bemerkenswertesten Stimmen im gegenwärtigen US-Hip-Hop. An gerechtem Zorn herrscht hier kein Mangel, an expliziter Wucht und pointierter Aggressivität ebenso wenig. Angel Haze hat zwar auch den einen oder anderen Popmoment im Angebot, handzahme Gefälligkeit ist ihre Sache aber definitiv nicht. Auf klassische Geschlechterrollen pfeift sie, auf die Bilderbuchromantik der Marke "boy meets girl" ebenso. Die schwierige Kindheit ist kein Geheimnis, das komplizierte Verhältnis zur Plattenfirma ebenso wenig: Ihr Debüt "Dirty Gold" stellte Angel Haze Ende 2013 etwa noch vor der regulären Veröffentlichung selbst ins Netz. Die Tour zum aktuellen Mixtape "Back To The Woods" führt die Rapperin nun auch nach Österreich.

Flex, So 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige