Katharinas Nachtwache

Eine Band zwischen "Fuck you" und "Thank you"

Was in Wiens Partyszene passiert -Veranstaltungen im Überblick

Lexikon | aus FALTER 04/16 vom 27.01.2016

Lieblingsbands interviewen, ein ewiges Risiko. Als wir beim FM4-Geburtstagsfest schüchtern am Eingang zum Backstage-Bereich auftauchen, um den vereinbarten Interview-Termin wahrzunehmen, gibt sich die britische Band Fat White Family einen Moment lang so kratzbürstig, wie es ihrem Ruf entspricht. Drei Minuten später aber sitzen wir mit ihrem Sänger Lias Saoudi auf einem Sofa und müssen uns bemühen, unser Fantum nicht allzu offensichtlich auf der Zunge zu tragen, während er freundlich, unprätentiös und witzig über ernste Themen wie bohrende Selbstzweifel oder die neoliberale Wohnpolitik von David Cameron spricht. Auf der Bühne beweist die kaputte Truppe später, warum sie als einer der mitreißendsten Liveacts der Stunde gilt: Punk, Psychedelik und Rock 'n'Roll, Songs wie kleine Wundertüten aus guten Ideen, nackte Oberkörper und die richtige Balance aus "Fuck you" und "Thank you very much". Spaß machen und zum Nachdenken bringen, richtiger kann man es als Band kaum machen.

VORSCHAU

FREITAG: Kein Entrinnen mehr: Die Pratersauna geht in ihr allerletztes Wochenende. Die Grelle Forelle bekommt derweil Besuch vom norwegischen Disco-Superstar Todd Terje. Im Fluc tritt bei der neuen Ladies-only-Hip-Hop-Nacht etwa das Vulvarine-Kollektiv auf, im Wuk stellt das Ja Ja Ja Festival junge nordische Popacts vor, und Kolonel Blip zelebriert im Celeste Freigeistigkeit von House bis Hip-Hop, Bass Music und Pop. Zweimal Elektropop hört man am Gürtel, nämlich bei Franz Kaiser & die Spasstrompeten im Venster99 sowie bei Okma &Relups, hier inklusive Rap, im Weberknecht. Mann&Klamm gratulieren dem Club Salopp im Werk mit Techno und House zum Geburtstag, und der Admiral Dome verwandelt sich beim Paradise Winter Festival für Psytrance-Freunde in einen "Indoor-Nature-Dancefloor".

SAMSTAG: DJ Zinc ist nicht nur als britischer Jungle-Altmeister bekannt, er webt in seine Sets auch allerlei Hochgeschwindigkeits-House mit ein. Heute verabschiedet er bei einer 26-Stunden-Party die Pratersauna endgültig in ihre neue Zukunft. Kia Mann verlegt bei Becs im Celeste Tellerand-überblickenden House, der Spanier Psyk richtet das Augenmerk in der Grellen Forelle auf vorwärtsorientierten Techno, und Mike Burns und Van Elst frönen im Schikaneder dem Disco Fetish.

SONNTAG: Lubomyr Melnyk und Christian Fennesz treffen im Radiokulturhaus aufeinander, während US-Rap-Heldin Angel Haze ihre Faust im Flex ballt.

seidler@falter.at

Katharina Seidler ist Musikjournalistin und Mitarbeiterin von FM4. Sie prüft die Beats und Partys der Wiener Clubszene


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige