TV-Kolumne

Zeit am Schirm

Medien | Matthias Dusini | aus FALTER 04/16 vom 27.01.2016

Der britische Moderator Alan Titchmarsh besucht in der TV-Serie "Liebe deinen Garten!" (RTL Living) Hausbesitzer, um ihre Grünflächen zu verschönern. Es sind keine Villenbesitzer, die Titchmarsh und sein Team auswählen, sondern Durchschnittsbürger, die sich eine aufwendige Gestaltung nicht leisten könnten. So kam eine Familie mit einer behinderten Tochter zu einem blühenden Hinterhofpark, zuletzt stand ein pensionierter Soldat im Mittelpunkt.

"Liebe deinen Garten!" ist nicht nur eine Ratgebersendung, in der man Jäten und Düngen lernt. Die Sendung ist auch ein ethnografischer Bericht über die Eigenheiten einer Nation. Der Veteran wurde im Falkland-Krieg zum Invaliden, und Titchmarsh stellte ihm ein Kriegerdenkmal vor das Haus. Dazu verwendete der Gärtner einige Steinblöcke von der Falkland-Insel, die von Soldaten herbeigeschafft wurden. Royal Navy im Schrebergarten, das ist wie Empire mit Gartenzwerg.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige