Neue Bücher On the Road in the Roaring Twenties

Feuilleton | KN | aus FALTER 04/16 vom 27.01.2016

Mit einem Sunbeam-Tourenwagen machen sich drei Engländer im Jahr 1925 von London aus auf den Weg, um sich auf der anderen Seite des Ärmelkanals umzusehen, wo bekanntlich Europa liegt. "Während die ,Ringe' in Wien durch die Reihen von Platanen völlig verschandelt sind", findet man die Straße in Berlin hinreichend breit; Innsbruck erlebt der damals gerade 20-jährige Robert Byron (ja: verwandt mit dem Lord) als "uninteressant, fast verwahrlost"; Volterra ist "sehr alt", das elektrische Licht in Perugia "von zweifelhafter Qualität".

Das gilt leider auch für die Übersetzung und Ausstattung des Buches. Es gibt weder Vor- oder Nachwort noch Fußnoten, dafür merkt der Übersetzer an, dass Alberta in Kanada liegt. Besonders ermüdend: die detailüberfrachteten Architekturbeschreibungen des Autors und dessen Vorliebe für das Partizip "maschikuliert"(was auch immer es bedeuten mag). Ein "bibliophiles" Ärgernis. KN

Robert Byron: Europa 1925. Deutsch von Peter Torberg. Die Andere Bibliothek,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige