Prost! Lexikon der Getränke. Diese Woche: Ben Shaws Cloudy Lemonade

Zwei perfekte Limonaden in der falschen Dose

Stadtleben | MS | aus FALTER 04/16 vom 27.01.2016

Gerade jetzt ist der Vitamin-C-Bedarf hoch, weshalb wir uns diese Woche noch einmal mit dem Thema Zitronenlimonade auseinandersetzen. Das Unternehmen Ben Shaws respektive Cott Beverages Ltd., südwestlich von Nottingham in der Grafschaft Derbyshire in England gelegen, braut seit 1871 Limonade. Die Firmenadresse hat sich bezeichnenderweise bereits an dieses ehrwürdig erfrischende Gewerbe angepasst: Wir sind im Citrus Grove angelangt. Grove lässt sich mit Hain übersetzen.

Im Gegensatz zum traditionellen Soda-Unternehmen Francis Hartridge (Falter 1-2/16) hat man das Corporate Design ordentlich "aufgepeppt" - es wirkt so, als hätte man sich heute im Geiste der 1990erJahre die 1920er-Jahre vorgestellt. Was die Verpackung, die größtenteils aus Plastik und Aluminium besteht, nicht kann, kann dafür die Limonade selbst. Es lohnt, diesen fast perfekten Zitronengeschmack mit der perfekten Süße sich ab und zu zu gönnen, wenn man die Regale der bestens sortierten Supermärkte durchstreift. Für um die zwei Euro pro Dose ist man dabei.

Im Ben-Shaw-Sortiment gibt es jedoch Dinge zu entdecken, die auf dem Festland eher als Raritäten gelten: Bitter Shandy, Dandelion &Burdock und so etwas Merkwürdiges wie Cream Soda. Wir befürchten, der Gaumen muss ähnlich wie bei der Lakritze mit solchen "Sperenzchen" aufgewachsen sein. Wir werden berichten. Ein Tipp am Rande, auch für "ab und zu" gedacht: Rhubarb Lemonade von Cawston Press. In Sachen Limonade gibt es (fast) nichts Besseres.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige