Der Fasching ist tot, es lebe der Fasching


Birgit Wittstock
Stadtleben | aus FALTER 05/16 vom 03.02.2016

Wir haben es schon anklingen lassen: Faschingssausenmäßig spielt Wien nicht unbedingt in der ersten Liga. Da ist Halloween der neue Fasching. Nicht dass man in Wien nicht große Stücke aufs Verkleiden gäbe, aber offenbar tut man das -sogar als Hipster - eher im Oktober als im Feber, und dann auch eher bei privaten Wohnungsgelagen anstatt in coolen Klubs.

Wer trotzdem unbedingt auf eine Faschingsparty gehen möchte, muss das entweder mitten im Mainstream tun - oder in Kauf nehmen, die einzige Person in schräger Schale zu sein:

Der Klassiker

Ein bisschen Disco mit Verkleiden für jedermann - am 6. Feber im U4.

U4 Vienna 12., Schönbrunner Straße 222-228, www.u-4.at

Der Keller

Der Ost Klub gehört zwar längst der Geschichte an, aber zumindest sein Motto für den Abend "Fasching VS Halloween" hat überlebt. Wer sich traut, geht am 6. Feber ins Schwarzberg.

Schwarzberg 1., Schwarzenbergplatz 10, www.schwarzberg.wien

Der Karneval

Wer keine Berührungsängste mit selbsternannten Ghettokids hat und

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige