Theater Tipp

Auf die Bühne mit Houellebecqs Neuem


SS
Lexikon | aus FALTER 06/16 vom 10.02.2016

Am Erscheinungstag von Michel Houellebecqs Roman "Unterwerfung" wurden im Jänner letzten Jahres die Anschläge auf die Satirezeitschrift Charlie Hebdo verübt, daraufhin brach der Autor seine Promotion-Tour ab. Das Buch erzählt von der Machtübernahme eines muslimischen Präsidenten im Frankreich des Jahres 2022 aus der Perspektive des desillusioniert-gelangweilten Parisers François. Die französische Gesellschaft findet sich darin erstaunlich schnell mit einer europäisch-spießbürgerlichen Version eines gemäßigten Islamismus ab. Der Regisseur Ali M. Abdullah inszeniert mit "Unterwerfung" bereits zum zweiten Mal einen Houellebecq-Text. Seine Bühnenfassung von "Karte und Gebiet" war sehr sehenswert, auch der neue Abend dürfte spannend werden.

Premiere: Werk X, Do 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige