Dolm der Woche

Maximilian Platzer

Der ehemalige Obmann des Klubs der Kaffeehausbesitzer griff in die Kassa

Politik | aus FALTER 06/16 vom 10.02.2016

Wer mit den Herren Ober dieser Stadt spricht, der lernt einiges über Korruption. "Brauchen S' a Rechnung?", lautet die Frage für Steuerhinterzieher. "Brauchen S' a Luxusrechnung?", fragt der Ober jene Gäste, die gerne Spesen schinden.

Derf's a bissl mehr sein - a bissl wos geht immer! Das ist Wien, wie es lebt. Die Ober ganz unten sind aber nicht anders als die Cafetiers oben. Maximilian Platzer, der Organisator des Kaffeesiederballes gab zu, rund 200.000 Euro aus der Vereinskassa des Klubs der Wiener Kaffeehausbesitzer genommen zu haben. Sein Café Weimar sei aufgrund seines Engagements für den Kaffeesiederball in Zahlungsverzug gekommen, deshalb habe er in die Kassa gegriffen. Platzers Anwalt versichert, sein Mandant werde alles zurückzahlen.

Hoffentlich mit Trinkgeld.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige