Landpartie

Erlebnisse fürs Wochenende

TB | Landleben | aus FALTER 06/16 vom 10.02.2016

Die Semesterferien sind für die Wiener und Niederösterreicher gerade erst vorbei. Für alle, die nicht in die Berge gefahren sind, bietet sich am kommenden Wochenende -so das Italientief endlich genug Schnee bringt - das kleine Skigebiet Arabichl in den Wiener Alpen als Tagesausflug an.

Es zu finden, ist schon das erste Wochenendabenteuer. Also raus auf die A2 bis Abfahrt Edlitz. In Kirchberg am Wechsel hält man sich Richtung St. Corona, bis die Abzweigung Richtung Arabichl kommt.

Es folgen knapp neun Kilometer kurvenreiche Bergstrecke, an deren Ende das urige Gasthaus Steyersberger Schwaig wartet. Hier werden noch Kasnocken und Topfenstrudel serviert, nicht Champagner und Burger. Der Strom kommt vom Generator.

Von hier aus kann man in die Wechsel-Semmering-Panoramaloipe einsteigen oder den einen (ja, einen!) Schlepplift wählen, der einen von 1350 bis 1593 Meter bringt. Schneebergblick inklusive.

Fünf Abfahrten führen hinab: drei Familienpisten, eine Waldabfahrt und eine Rennpiste. Das ist Abwechslung für einen Tag genug, und -für Familien wichtig -niemand geht so leicht verloren. Alle kommen irgendwann wieder zur Liftstation zurück, die 1977 vom pensionierten Baumeister Adolf Ringhofer erbaut wurde, der heute noch an der Liftkasse sitzt.

Das klingt wie eine Zeitreise? Zu Recht. Eine Tageskarte am Arabichl kostet für Erwachsene 16, für Kinder 13 Euro.

2880 Kirchberg am Wechsel, Molzegg 38, Tel. 0664/332 25 57

ARABICHL, KIRCHBERG AM WECHSEL

Warum dorthin?

Der Geheimtipp für Skifahr- und Langlaufnostaligker

Wo essen?

Gasthaus Steyersberger Schwaig, gleich beim Parkplatz

Und sonst?

Schneeketten oder gute Winterreifen sind Pflicht, die Anreise ist abenteuerlich


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige