Vor 20 Jahren im Falter Wie wir wurden, was wir waren

Knochenbad

Falter & Meinung | AT | aus FALTER 06/16 vom 10.02.2016

"Meine Tätigkeit bei der Caritas erlaubt es mir wohl kaum, ein gefühlloser Technokrat zu werden." Das sagte Manfred Taucher, jener Jurist, der gerade von der Caritas ins Bundesasylamt wechselte, und zwar als dessen Leiter. Gerade einmal 5920 Schicksale waren im Jahr 1995 dort zu entscheiden gewesen; paradiesische Zustände. Die Spannungen zwischen Menschenrechtsorganisationen und Amt bestanden aber schon damals, wie Martin Staudingers Porträt des Juristen Taucher zeigte.

NGO-Vertreter Niki Kunrath sagte etwa: "Ich erwarte mir, dass die Prozentzahl der anerkannten Flüchtlinge steigt. Wer das Gesetz so gut kennt wie Taucher, der muss es nicht restriktiv auslegen, sondern hat die Freiheit, es human zu interpretieren." Der Angesprochene wünschte sich vor allem "die Geschichte so ruhig wie möglich angehen" zu können. Ominöser letzter Satz des Porträts: "Er wird es nicht leicht dabei haben."

Das Feuilleton beschäftige sich in seiner Aufmachergeschichte, geschrieben von Klaus Taschwer, mit der gerade wieder aktuellen Frage, was denn österreichisches Deutsch und was deutsches Deutsch sei. "Brunzen, nicht Pissen" lautete die Überschrift. Sie hatte ihr literarisches Fundament in einem Satz von Karl-Markus Gauß: "Wenn ich mir vor Augen führe, wie irre in den duften österreichischen Romanen neuerdings gepisst und gepinkelt wird, frage ich mich schon, was aus unserem guten alten Brunzen geworden ist."

Andrea Dusl steuerte den zeithistorisch bedeutsamen Kasten "Österreichisch für Fortgeschrittene - Grundwortschatz Salzgriesisch" bei. Das Café Salzgries (mittlerweile zum Restaurant Le Salzgries demoliert) diente nicht nur als Treffpunkt von Falter-Journos und anderen undurchsichtigen Existenzen, dort blühte auch ein eigener Jargon. Kostprobe: "Glocke (Achterl Wein, wegen der Form des Glases) / Grindlappen (panierter Leberkäs) / Höcker, die (pl., Camel-Zigaretten) / Hopfenkaltschale (Bier) /Hühnerembryo (Ei) / Kinderschas (Senf) / Klane Tapeten (Fünfzig-Schilling-Schein) / Knochenbad (Suppe) ..."


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige