Augenblick Wiener Momente

Gemütsmenschen-Post

Stadtleben | AT | aus FALTER 07/16 vom 17.02.2016

Kürzlich auf der Hauptpost. Zwei informell Uniformierte (in einer Art Trainingsanzug mit gelben Leuchtstreifen) hindern mich höflich am Betreten der Schalterhalle. Sie haben jetzt ein Gerät, das Nummern ausgibt! Galant reißen sie für mich eine Nummer ab und weisen mich ein. Der Fortschritt kommt hier extrem verspießert daher. Die nie besonders elegante Schalterhalle ist nun zu einer Art Bürokraten-Albtraum-Wohnzimmer aufmöbliert worden. Nicht nur hängen in allen Ecken große Leuchttafeln, die die aufgerufenen Nummern zeigen. Es gibt auch allenthalben Sitzmöbel, auf denen verunsicherte Pensis nicht Platz zu nehmen wagen. Sie fixieren die Anzeigentafeln, um nichts zu versäumen. Dabei stünde ihnen jetzt sogar ein Kaffeeautomat zur Verfügung. Warum sollen wir etwas schnell erledigen, wenn wir es gemütlich haben können?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige