Lügen haben lange Beine

Falschmeldungen im Netz vergiften die politische Debatte. Wie kann man die Lügen entlarven?

Medien | Anleitung: Anna Goldenberg | aus FALTER 07/16 vom 17.02.2016


Illustration: Ole Hofmann auf Basis von hoaxmap.org

Illustration: Ole Hofmann auf Basis von hoaxmap.org

Eine Frau sitzt am Rande der niederösterreichischen Gemeinde Eichgraben und behauptet auf Facebook, zwei Flüchtlinge hätten ihre Nachbarin attackiert. Einen davon habe sie k.o. geschlagen. Zwei Freunde liken das Posting, 3000 Unbekannte teilen es. Binnen weniger Stunden wird ihr Posting viral, aus der Attacke wird eine Vergewaltigung, die Dorfgemeinschaft wird nervös.

Dabei haben weder Polizei noch Rettung einen Notruf erhalten. Selbst die Nachbarin, die angeblich attackiert worden ist, erklärt später, es habe keine Attacke gegeben. Die Flüchtlinge hätten sie bloß beim Spazierengehen angesprochen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige