Kinder Kritik

Ein Milchkaffee in der Kleinstadt

Lexikon | SS | aus FALTER 07/16 vom 17.02.2016

In einer Kleinstadt aus weißen Kartons (Bühne: Thea Hoffmann-Axthelm) steht ein Mädchen namens Lila (Nancy Mensah-Offei) und wird damit konfrontiert, dass sie nicht weiß, sondern schwarz ist. "So eine wie du fällt ja sofort auf", kriegt sie vom Automechaniker zu hören und ihr Schulkollege Dennis nennt sie "Milchkaffee" und will unbedingt alles über ihren afrikanischen Vater wissen. Dass Lila den noch nie gesehen hat, verrät sie nicht, lieber erfindet sie eine fantastische Geschichte. "Schwarzweißlila" (Text und Regie: Volker Schmidt) erzählt von Vorurteilen, Papa-Sehnsucht und der Frage, woher man eigentlich kommt. Ein idealistisches Stück mit erwartbarer Storyline, das trotzdem klug ist, meistens Spaß macht, schöne Tanzeinlagen und zum Schluss einfache Lösungen bietet.

Dschungel, Do 10.30 und 14.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige