Punkterl

Die Glosse vom Falter

Falter & Meinung | aus FALTER 07/16 vom 17.02.2016

Na, so was. Da pflegte Papst Johannes Paul II. tatsächlich eine Beziehung zu - und jetzt kommt's - einer Frau! Einer echten, leibhaftigen Frau, einer Philosophin! Einer verheirateten! Mit drei Kindern! Sie schrieben sich Briefe! Echt wahr! Sie tauschten Fotos aus! Um Himmels willen! Welch Lästerung vor dem Allmächtigen. Wie intim die beiden wurden, ob sie vielleicht doch, hm, na, man will es sich ja nicht vorstellen, aber immerhin ging das über drei Jahrzehnte, was weiß man schon. Obwohl, so konservativ wie der war, na ja, das wiederum sind ja eigentlich die Schlimmsten, da hat er doch vielleicht tatsächlich ...

Wir werden es nie erfahren. Ob Papst Johannes Paul II. den Zölibat gebrochen und Sex mit der Philosophin Anna-Teresa Tymieniecka hatte oder einer anderen Frau, mit oder ohne Kondom. Ob er nun posthum in der Hölle schmort, Heiligsprechung hin oder her.

Möglicherweise ist er dort auf die Jungfrau Maria getroffen, die sich seit 2000 Jahren vor Lachen den Bauch hält. Von wegen unbefleckte Empfängnis.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige