Pop Tipps

Eagles of Death Metal: Zurück auf der Bühne

Lexikon | GS | aus FALTER 07/16 vom 17.02.2016

Unter dem schmissigen Namen Eagles of Death Metal (kurz: EODM) gründete der Sänger und Gitarrist Jesse Hughes 1998 mit Joshua Homme von den Queens of the Stone Age am Schlagzeug eine Band, die mit dem im Namen verewigten Death Metal freilich herzlich wenig am Hut hat. Vielmehr ging es hier von Beginn an um lässig dahingroovenden Partyrock im Stil der 1970er samt Augenzwinkern, coolen Posen und hörbar guter Laune. "Peace Love Death Metal" lautet ein typischer Albumtitel, "Death By Sexy" ein anderer. Die Besetzung wechselt regelmäßig, Josh Homme zog sich irgendwann auf die Position des Bandpapas im Hintergrund zurück.

Am 13. November letzten Jahres erlangten EODM weit über die Grenzen der Subkultur hinaus traurige Berühmtheit, als ihr Konzert im Pariser Bataclan zum Ziel eines Terroranschlags wurde, bei dem 89 Menschen starben. In einem berührenden Interview mit Vice sprach die Band einige Wochen später über das Geschehen und verkündete, möglichst bald wieder auf die Bühne und auch ins Bataclan zurückkehren zu wollen. Das abgesagte Wien-Konzert von Ende November holt sie jetzt nach, wegen der großen Nachfrage wurde es von der Arena in den Gasometer verlegt.

Gasometer, Mo 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige