Nachgesehen Ein Wiener Schauplatz, an dem kleine oder große Politik stattfindet

Jetzt auch der Loretto-Skaterpark: Die SPÖ im blauen Zangengriff

Politik | Barbara Tóth | aus FALTER 07/16 vom 17.02.2016

Derzeit ist es ein Skaterpark bei der Lorettowiese in Floridsdorf, im Bezirksteil Jedlesee, dort, wo Floridsdorf grüner und ein bisschen bürgerlicher ist. Kurz davor war es ein Flüchtlingsquartier auf dem Siemens-Firmengelände. Was immer SPÖ-Bezirksvorsteher Georg Papai in Floridsdorf an Neuem plant, die "Bürgerinitiative""Wir für Floridsdorf" ist sofort mit Protest zur Stelle.

Dabei ist "Wir für Floridsdorf" weder unabhängig noch unparteiisch, sondern eine eingetragene Partei, die vom ehemaligen ORF-Journalisten und Bezirksrat Hans Jörg Schimanek angeführt wird. Die FPÖ hat Papai in Floridsdorf also im Zangengriff. Im Bezirk fast gleich stark, schürt sie an der Basis mit Hilfe scheinbar unabhängiger Initiativen Bürgerproteste.

Der Skaterpark sollte schon 2013 gebaut werden. Die FPÖ warnt vor dem Lärm, den die Kids mit ihren Boards machen. Der Bezirk reagiert und plant eine Lärmschutzwand. Der FPÖ ist das nicht genug.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige