Wenn die Fetzen fliegen

In Wien tobt ein erbitt erter Rechtsstreit zwischen einem Altkleidersammler und der Caritas

Politik | Stoffsammlung: Josef Redl | aus FALTER 08/16 vom 24.02.2016

Das Haus am Stephansplatz Nummer 6 im Schatten des Doms hat eine wechselhafte Geschichte. Passauer Hof, Greifensteiner Haus, Zwettlerhof - die Bezeichnungen, die dieses Haus über die Jahrhunderte trug, zeugen von den verschiedenen Hausherrn. Heute gehört der Zwettlerhof dem Domkapitel St. Stephan. Zwei Durchgänge durch den Gebäudekomplex verbinden den Stephansplatz mit der Wollzeile. Die Passagen werden von Touristen und Einheimischen frequentiert - und sie sind Teil eines juristischen Kampfes.

Dort stehen - für jeden gut erreichbar - zwei Altkleidersammelcontainer der Caritas. Mitte Jänner entschied das Oberlandesgericht Wien, dass diese - und rund 100 weitere Sammelcontainer der Caritas - unverzüglich zu versperren sind.

Der Gerichtsbeschluss ist der vorläufige Höhepunkt eines erbitterten Rechtsstreits zwischen der Erzdiözese Wien und einem privaten Altkleidersammler. Das Sortieren und Verwerten von Kleiderspenden ist nicht nur eine gutes Werk, sondern offenbar auch ein Geschäft.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige