Empfohlen Kiss legt nahe

Ein Mann des Dialogs: Houcine Abassi

Lexikon | aus FALTER 08/16 vom 24.02.2016

In den 1970er-Jahren war er Lehrer, nun wurden er und seine Mitstreiter im "Quartett des nationalen Dialogs" mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Der tunesische Gewerkschaftschef Houcine Abassi rettete vor allem durch seine Hartnäckigkeit sein Land vor Bürgerkrieg und Chaos. Dennoch, die permanente Terrorgefahr und eine stagnierende Wirtschaft in Tunesien gefährden die noch fragile Demokratiebewegung. Zum Thema "Zwischen Angst und Hoffnung in der arabischen Welt" diskutiert Abassi mit der Landtagsabgeordneten Muna Duzbar, Präsidentin der Palästinensisch-Österreichischen Gesellschaft, und der Nahostexpertin Tyma Krait. Die Moderation übernimmt die ehemalige Botschafterin in Tunesien, Gabriele Matzner. Anmeldung unter international@oegb.at erforderlich!

Riverbox, Mi 18.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige