Kunst Kritiken

Fotoserien: Männer- Blick in den Abgrund

Lexikon | NS | aus FALTER 08/16 vom 24.02.2016

Auf den ersten Blick sehen die Fotoserien wie Konzeptkunst aus, auf den zweiten eröffnet sich ihr skurril bis zynischer Humor. Der deutsche Künstler Peter Piller hat für die Schau "Belegkontrolle" im Kunsthaus Wien sein Bildarchiv geöffnet, das so eigenwillige Serien enthält wie "In Löcher blicken" oder "Regionales Leuchten". Die kleinformatig reproduzierten Sujets zeigen dann in Gullies schauende Männer oder Gruppenfotos der Polizei, auf denen die Reflektoren der Uniform strahlen. Neben so spießigen Sujetsammlungen steht die Darstellung von Frauen im Zentrum: Mal mit Waffe in "Schießende Mädchen", mal als "Erscheinungen" auf den Rückseiten von Lkws, wo sie leicht bekleidet Obst anpreisen. Der Erkenntnisgewinn hält sich dabei in Grenzen.

Kunsthaus Wien, bis 22.5.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige