Ohren auf Aus lokalem Anbau

Da, schau: Ein Cowboy, der einen rosa Hut trägt!

Feuilleton | Gerhard Stöger | aus FALTER 08/16 vom 24.02.2016

So kann man es natürlich auch machen: Die Wiener Americana-Formation Protestant Work Ethic eröffnet ihr Album "Are Wading in the Shallows" (Konkord) mit leisetreterischer Melancholie, einem klassischen Rausschmeißer also. Wagt man ob des zitternden Gesangs kaum zu atmen, ruft das Banjo gleich im zweiten Stück gut gelaunt "Hoppauf, gemma!", nur dass eben kein Macho-Cowboy mit kratzigem Timbre, sondern ein filigraner Schöngeist mit bezaubernder Stimme singt (vermutlich ist sein Stetson auch blassrosa statt schwarz).

Zwischen intimer Reduktion, behutsamer Dramatik und Wegschütteln auf dem Kuhbubentanzboden gehen Protestant Work Ethic auch in der Folge eigene Wege, wobei die leisen Töne letztlich eindeutig regieren. Die Streicher sind traurig, der Chor ist stimmungsvoll, behutsame Bläser gibt es auch, und die klassische Songform wird gern einmal aufgelöst.

Seine individuelle Nische in der kleinen großen Welt des neuen Wienerlieds bespielt der Kabarettist und Liedermacher Jo Strauss auf "Ohne dir" (International Bohemia). Reinheitsgebote kennt seine Musik keine, sie darf auch nach Erwachsenenpop klingen oder nach Jazzern, die Rock spielen. Die Dialekttexte behandeln in poetischer Klarheit das Thema Herzeleid. Ein gewisses Problem stellt allerdings Strauss' gepresster Brummgesang dar, der teils gefährlich nahe an der Parodie dahinschrammt. Außerdem ist die Platte mit 66 Minuten Spielzeit (samt Hidden Track) etwas gar üppig.

Tanzbarkeit kombiniert mit Eingängigkeit, lautet die Devise auf "Yeah!" (Las Vegas), dem zweiten Album der eigenwilligen steirischen Band Viech, das man als "bläserunterstützten Elektrorock-Schlagerpop" schubladisieren könnte. Die deutschen Texte sind gerne ein wenig seltsam, die Grundstimmung ist frohnaturig, der Gesamteindruck allerdings etwas cheesy.

Protestant Work Ethic live: Rhiz, 3.3., 22 Uhr


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige