Punkterl Die Glosse vom Falter

Falter & Meinung | aus FALTER 09/16 vom 02.03.2016

Die Bild-Zeitung stellt die wichtigen Fragen. Etwa: "Kommt Hoeneß als neuer Mensch aus dem Knast?" Der ehemalige FC-Bayern-Chef wurde zu dreieinhalb Jahren Haft wegen Steuerhinterziehung verurteilt und nun nach der Hälfte der Zeit entlassen.

Als neuer Mensch? Mit Sicherheit. Gefängnisse sind dafür bekannt, dass sie Menschen läutern und ihnen helfen, sich in ihrem Innersten zu bessern. In den gemütlichen Zimmern, vor allem in den freundlichen Gemeinschaftsduschen, lernt man gegenseitiges Vertrauen und gewaltfreie Kommunikation. Umgeben von einem positiv denkenden Umfeld, fern von jeder krimineller Energie, kann sich der Büßer die richtigen Vorbilder suchen und sich den Weg zurück in die Welt zeigen lassen.

Das berühmte Häf 'n-Peckerl mit den drei Punkten bedeutet ja eigentlich auch "glauben, lieben, hoffen" und nicht, wie fälschlich interpretiert wird, "nichts sehen, nichts hören, nichts sagen". Wären wir alle einmal im Knast gewesen, die Welt wäre besser.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige