Wenn die Kalamansi mit dem Fisch

Marktwirtschafter Lucas Steindorfer sorgt mit Ceviche für eine frische Brise in Der Liebe

Stadtleben | GERICHTSBERICHT: NINA KALTENBRUNNER | aus FALTER 09/16 vom 02.03.2016

Mittelamerikanische Vibes vom Spittelberg. Das Restaurant Die Liebe in der Marktwirtschaft hat einen neuen Koch: den jungen Herrn Lucas Steindorfer. Der liebt Peru, die Wiege der Ceviche, Costa Rica, Panama, Mexiko und Co. Und er liebt ganz frischen Fisch. Was also anfangen mit einem Saibling vom Gut Dornau, der am Morgen noch fröhlich im Teich geschwommen ist und mittags bei ihm in der Küche landet? Na logisch, mit Zitrussäure, in diesem Fall dem Saft von der Kalamansi (einer Kreuzung aus Mandarine und Kumquat), Zwiebel und Chili "garen". Ein Gericht, das dem jungen Mann auch perfekt in sein Tapas-Konzept passt.

Ab dieser Woche wird es nämlich ein neues Tapas-Menü geben, mit insgesamt neun Gerichten, aus denen man vier, sechs oder eben alle neun auswählen kann, und alsdann idealerweise mit lieben Menschen am Community-oder einem anderen Table teilt. Teilen ist ja schließlich auch ein Aspekt von Liebe, und die wiederum geht bekanntlich durch den Magen. Dem Falter hat Steindorfer sein


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige