Kinder Tipp

Hippe Outfits für kleine Szenegänger

Lexikon | NG | aus FALTER 09/16 vom 02.03.2016

Früher hatte Kindermode vor allem etwas damit zu tun, die Sachen der größeren Schwester oder vom Cousin aufzutragen. Extra gab es noch das Sonntagsoutfit dazu. Diese Zeiten sind vorbei. Entweder ist der Nachwuchs heute in Kleidung von Billigketten wie H&M und Zara gewandet, oder er wird von Kopf bis Fuß durchgestylt wie die Mama oder der Papa. Schließlich müssen die Kleinen gut aussehen und auf sozialen Netzwerken wie Instagram und Facebook herzeigbar sein.

So oder so, kommendes Wochenende findet zum dritten Mal der Mini Mark t statt, der so manches Bobo-Herz höherschlagen lassen wird. "Zu uns kommen Eltern, die für ihre Kinder coole Mode, hochwertiges Spielzeug und Accessoires suchen", sagt Isabelle Spiegelfeld Oliveira. Gemeinsam mit Luisa Siller veranstaltet sie das Pop-up-Event zum ersten Mal in der Markterei in der Alten Post. Die Firmen, die hier ausstellen, sind One-Woman-Shows oder kleine Onlineshops: Labels wie Little Lambo mit handgenähten Mokassins oder Hipster-Kindermode in den Farben Schwarz, Grau und Weiß vom dänischen Label Four Monkeys und kleine Online-Geschäfte wie Kind of Mine, Häsel und Gretel oder Augenstern.

Am Samstag um 15.30 Uhr zeigt Petit Bateau in einer Schau, was der Nachwuchs auf dem Spielplatz tragen soll. Vor allem Overalls, pudrige Blauund zarte Rosatöne seien schwer angesagt - und zwar für beiderlei Geschlecht, sagt Luisa Siller. Geht's nach den coolen Eltern, sollen die Kleinen nicht nur individuell, sondern auch genderneutral gekleidet sein. Wer also wirklich hip ist, zieht den Buben rosa und das Mäderl blau an. Während die Eltern shoppen, können die Kinder eine Markttasche basteln oder auf dem riesigen Marktgelände nach Herzenslust Abfangen spielen.

Mini Markt goes Markterei, Alte Post, Fr, Sa, 10.00-18.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige