Hero der Woche

aus FALTER 09/16 vom 02.03.2016

Politiker seiner Generation werden ja gerne verspottetet, "als alte weiße Männer", als Sesselkleber und dergleichen. Doch die Grünen können sich glücklich schätzen, einen wie Karl Öllinger zu haben. Der Abgeordnete zeigt, wie viel Kraft in einem erfahrenen Politiker stecken kann, zumal dann, wenn er es versteht, das Private zum (Sozial-)Politischen zu erheben. Öllinger wurde von den Grünen vor einiger Zeit aus dem Parlament bugsiert, kurz darauf erkrankte er an Darmkrebs. In einem sehr persönlichen Tagebuch schildert er im Profil nicht nur die "Scheißangst" vor dem Tod, sondern er seziert die Vorzüge und Schwächen des österreichischen Gesundheitssystems. Öllinger zeigt sich nicht nur als engagierter Politiker, sondern auch als beeindruckender Autor. Gut, dass er Ende April wieder in den Nationalrat zurückkehrt.

Karl Öllinger Der grüne Politiker kehrt in den Nationalrat zurück


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige