Wie gedruckt

Pressekolumne

Medien | NINA HORACZEK | aus FALTER 09/16 vom 02.03.2016

Da hatten zwei dieselbe Geschäftsidee. Angelehnt an die historischen Spezialausgaben von Spiegel und Neue Zürcher Zeitung steigen jetzt auch Kronen Zeitung und Kurier zeitgleich in den Historienjournalismus ein. "History" nennt sich das neue Heft vom Kurier, "Geschichte" jenes der Krone. In der Covergestaltung unterscheiden sie sich nur darin, dass der vor 100 Jahren verstorbene Kaiser Franz Joseph auf dem Kurier eine weiße, in der Krone eine blaue Uniform trägt.

Auch im Blatt ist wenig Unterschiedliches zu erfahren: Laut Kurier schlief Franz Joseph "spartanisch in einem Eisenbett", in der Krone "in einem spartanischen Feldbett". Beide Hefte stürzen sich auf die Affären des Kaisers und versprechen viel Boulevardeskes zum Todestag. Der Kurier hat "die nackte Kaiserin: Der Kaiser wird erpresst". Die Krone weiß, wieso der Monarch unter einer Midlife-Crisis litt und "nicht einmal auf dem stillen Örtchen" seine Ruhe hatte. Aber bevor Franz Joseph gar vom Thron gestoßen wird, sind sich beide Hefte einig: Die Sisi, die hat er zwar betrogen -aber immer geliebt. Na dann ist ja alles gut.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige