Kabarett Kritik

Grob und gerissen: Die Austernfresser kommen

Lexikon | Peter Blau | aus FALTER 10/16 vom 09.03.2016

Die erste Kollaboration von Martin Puntigam und Matthias Egersdörfer - prämiert mit dem "Österreichischen Kabarettpreis 2015" - ist eine "Erlo sung" der abgründigeren Art. Was mit dreisten gegenseitigen Erniedrigungen, dem grandios scheiternden Versuch, zu zweit eine Sketchparade auf die Bühne zu bringen, und einem angemessen heftigen Zerwürfnis beginnt, mündet in einer feisten Verbrüderung zweier wortmächtiger Weltrevolutionäre bei Austern und Crémant. Zwei selbstgefällige Wahrheitspächter, Weisheitslöffler und Esstischtäter, die jeden Missstand der Welt - vom Kapitalismus bis zum Katholizismus - sofort beseitigen könnten und dabei doch selbst des Übels Gesandte sind. Teils grobes, teils feines, stets gerissenes, großes Theater.

Kabarett Niedermair, Mi, Do 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige