Was sich so ansammelt

Neue Bücher

Feuilleton | aus FALTER 10/16 vom 09.03.2016

Der Stockholmer Richard Swartz lebt seit 1976 in Wien und hat eine Passion für die Ökonomie der zweiten Hand. Der Flohmarkt ist ihm nicht nur Platz für Angebot und Nachfrage, sondern Brennglas für die Politik und "Abladeplatz für ganze Menschenleben". Zwischen die Topografie des Naschmarkts flicht er Kindheitserinnerungen an das Bohème-Leben der Großmutter samt Liebhaber. En passant streift er die NS-Geschichte, das Wesen von Pfandhäusern, das unbändigbare Wasser in Mariahilf.

Swartz schaut dem Wiener in die Seele, wenn er von der Tandler-Hierarchie erzählt, den Grant übersetzt er als Mischung aus Nervosität und "metaphysischem Missmut". Die Frage, ob das Belletristik, Reportage oder Essay sei, ist unerheblich. Bei Flohmarktfunden geht es auch selten um ihren Warenwert. Swartz kennt die Liebe zu schönen, unnützen Dingen, er macht ihre Pracht und Kläglichkeit greifbar. DOMINIKA MEINDL

Richard Swartz: Wiener Flohmarktleben. Dt. v. Verena Reichel. Zsolnay, 192 S., € 19,50

Die Wiener Autorin Ilse Kilic hat sich mit ihrem Lebensgefährten Fritz Widhalm zwischen dem Verlag Das fröhliche Wohnzimmer und einem Glücksschweinmuseum ein eigenes kleines Universum aufgebaut. Ihr neues Buch geht von der Frage aus, was Bücher tun, wenn niemand in ihnen liest. Kilic bezieht sich in ihrer Arbeit auf Techniken der Oulipo-Gruppe, ihre Art, experimentelle Literatur zu schreiben, ist jedoch denkbar unverkopft und zeichnet sich durch eine sympathische Verspieltheit aus.

In "Das sich selbst lesende Buch" betreibt sie Wiederverwertung, die Figuren aus ihrem letzten Roman "Wie der Kummer in die Welt kam" dürfen erneut auftreten. Das genügt ihnen aber nicht, und sie wollen bald die Autorin neu erfinden. Dieses Buch ist seinerseits von der Liebe zu Büchern erfüllt - und von einem Wunsch: "Ein Text sollte eigentlich kein Ende haben, sondern immer und für immer weitergehen." SEBASTIAN FASTHUBER

Ilse Kilic: Das sich selbst lesende Buch. Ritter, 134 S., € 13,90


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige