Empfohlen Omasta legt nahe

Landliebe: "Birnenkuchen mit Lavendel"

Lexikon | aus FALTER 10/16 vom 09.03.2016

Louise, 37, verwitwet, zwei Kinder, ist Lavendelbäuerin in der Provence und steht kurz vor dem Konkurs. Eines Tages rennt ihr Pierre vor den Wagen und mit blutender Stirn und Laptop-Mappe weiter ins nächste Feld. Nun, ja, es gibt subtilere Wege, die beiden Hauptfiguren eines Films zusammenzuführen, als Autor und Regisseur Éric Besnard das in "Birnenkuchen mit Lavendel" (Original: "Le goût des merveilles") vormacht. Dennoch entwickelt diese eigentlich ganz unromantische romantische Komödie um die traurige Alleinerzieherin (Virginie Efira) und das einsame Zahlengenie mit Asperger-Syndrom (Benjamin Lavernhe) einen gewissen Charme. Was in Erinnerung bleibt, ist das märchenhafte Bild eines Meers von Lavendelsträuchern, das zartblau schimmert wie die bemalte Wiese in einem Film von Antonioni. Blaue Wüste!

Ab Fr in den Kinos (OmU im Votiv)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige