Festival Tipp

Akkordeonfestival: Auf der Zielgeraden

Lexikon | GS | aus FALTER 11/16 vom 16.03.2016

Das bayrische Blasmusik-Quartett Kofel gschroa aus Oberammergau verbindet traditionelle und eigensinnig modernisierte Volksmusik. Damit passt die Gruppe natürlich wunderbar zu den Local Heroes Attwenger, die sich seit einem Vierteljahrhundert nichts pfeifen und in der minimalistischen Duo-Besetzung mit Schlagzeug, Ziehharmonika und pointiertem Dialektgesang zwischen Sprachspiel und (durchaus auch politischer) Ansage jene Grenzen einreißen, die traditionelle und populäre Musik trennen. Ihr erstes Konzert spielten Attwenger im April 1990 um drei Uhr früh in der Wiener Arena. Knapp 26 Jahre später läuten sie wiederum in Erdberg die Schlussrunde des diesjährigen Akkordenfestivals ein. Diesmal findet der Auftritt allerdings nicht erst zu nachtschlafender Zeit statt.

Arena, Sa 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige