Events in Österreich

Was Sie nicht versäumen sollten

Lexikon | aus FALTER 11/16 vom 16.03.2016

Sich zurücklehnen und zuhören

Wie Andrea Eckert schreibt auch die Burgschauspielerin Alina Fritsch. Bei der elften Loisiarte werden die beiden jedoch Werke anderer lesen, etwa Guy de Maupassants Novelle "Das Glück". Christian Altenburger kombiniert bei seinem viertägigen Festival Literatur, Kammermusikkonzerte und zeitgenössische Musik. Da tritt inzwischen bereits traditionell der Arnold Schoenberg Chor auf, wenige Stunde später hört man lateinamerikanische Rhythmen der Gruppe Pachamanka. Leitmotiv sind die vier Himmelsrichtungen.

Loisium, Langenlois, bis So

Absurd und doch ein Hit

Alfred Dorfer zeichnet für die Regie des zweiten gemeinsamen Stücks von Thomas Stipsits und Manuel Rubey verantwortlich: "Gott &Söhne" ist damit schon mal prominent besetzt. Die Handlung ist verzweigt, Ausgangspunkt ist eine Firma, die Glück in 30 Tagen zu liefern verspricht. Als Gegenleistung wird ein kleiner Einblick in das Leben der Glücksuchenden verlangt. Nach ihrem lustigen gemeinsamen Stück "Triest" schenken die Schauspieler Stipsits und Rubey einander auf der Bühne auch erneut nichts. Und darin sind sie so gut, dass die Vorstellungen ausverkauft sind.

VAZ, Neunkirchen, Fr 19.30

Ein anderer Otello

Alle Gute-Besserung!-Wünsche gehen an den südafrikanischen Tenor Johan Botha, der zurzeit nicht auftreten kann. Den Otello wird jetzt José Cura geben, wenn im Großen Festspielhaus in Salzburg Giuseppe Verdis Oper mit einem Libretto von Arrigo Boito nach William Shakespeares Tragödie aufgeführt werden wird. Auch Christa Mayer (als Emilia) und Carlos Álvarez wirken mit. José Cura ist übrigens einer, der sich gegen die Trennung zwischen Populär-und Hochkultur ausspricht, weil diese Unterscheidung zu viele davon abhielte, sich zu trauen, diverse Kunst anzuschauen. Die Osterfestspiele Salzburg zeigen diese Koproduktion mit der Semperoper Dresden. Begründet hat die Osterfestspiele Salzburg Herbert von Karajan, heute ist Christian Thielemann der künstlerische Leiter. Wie auch Vladimir Jurowski wird Thielemann die Sächsische Staatskapelle Dresden dirigieren, die bei den Osterfestspielen ebenso gastiert wie Anne-Sophie Mutter.

Verschiedene Orte, Salzburg, 19. bis 28.3., osterfestspiele-salzburg.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige