Kultur kurz

Meldungen

Feuilleton | aus FALTER 12/16 vom 23.03.2016

Haus der Geschichte

Der Nationalrat hat den rechtlichen Rahmen für das Haus der Geschichte Österreich (HGÖ) geschaffen. Das geplante Nationalmuseum, ein Projekt von Kulturminister Josef Ostermayer (SPÖ), wird organisatorisch der Österreichischen Nationalbibliothek angegliedert. Als nächster Schritt wird der wissenschaftliche Beirat bestimmt, der dann den Direktor bzw. die Direktorin auswählt.

Mak bekommt Doppelspitze

Der Direktor des Museums für angewandte Kunst (Mak), Christoph Thun-Hohenstein, 56, wird fünf weitere Jahre im Amt bleiben. Wie alle Bundesmuseen bekommt nun auch das Mak eine kaufmännische Direktion. Teresa Mitterlehner-Marchesani wird das Museum nun gemeinsam mit Thun-Hohenstein leiten. Die 47-jährige Betriebswirtin arbeitete zunächst in einer Bank, später als Unternehmensberaterin, war für Kaufmännisches im Belvedere zuständig und managt derzeit das Marketing des Wien Museum. Thun-Hohenstein folgte 2011 Peter Noever, der nach einer Finanzaffäre zurückgetreten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige