Bücher, entstaubt

Wieder gelesen

Politik | BT | aus FALTER 12/16 vom 23.03.2016

Eine Kindheit auf der Flucht

Zu den beeindruckendsten autobiografischen Schilderungen einer Kindheit auf der Flucht zählt Louis Begleys "Lügen in Zeiten des Krieges". Aus der Sicht des Volksschulkindes Maciek, Sohn jüdischer Eltern, erzählt Begley die Flucht vor den Nazis aus dem Osten Polens, der heutigen Ukraine im Jahr 1939. Begley (Jahrgang 1933) arbeitete sein ganzes Leben lang als Anwalt, ehe er zu schreiben anfing. Dieses war sein erstes Buch.

Louis Begley: Lügen in Zeiten des Krieges. Suhrkamp, 1996,222 S., € 8,30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige