Nachgetragen Journal mehr oder weniger bedeutender urbaner Begebenheiten

IG Funkhaus: Gemeinnütziges Konzept für ORF-Radiostandort

Politik | Stefanie Panzenböck | aus FALTER 12/16 vom 23.03.2016

Der Verkauf des ORF-Funkhauses in der Argentinierstraße geht in die nächste Runde. Aus 31 eingereichten Konzepten wählte der ORF neun aus und will ab April mit deren Anbietern in weitere Verkaufsverhandlungen treten. In einer Aussendung des ORF heißt es, darunter seien "auch einige, die kulturpolitisches Interesse erregen, wie zum Beispiel auch jenes der Interessengemeinschaft Funkhaus Wien GmbH".

Der Plan der ORF-Führung lautete bisher, alle Sender auf dem Küniglberg zusammenzuführen; Ö1, FM4, Radio Wien und das Fernsehstudio von "Wien heute" müssten dann aus dem Funkhaus ausziehen.

Die IG Funkhaus - die als einzige Bieterin an die Öffentlichkeit ging, die anderen sind nicht bekannt - präsentierte allerdings vergangene Woche ein Konzept, demzufolge die Radiosender im Funkhaus bleiben können. Das Gebäude in der Argentinierstraße würde dafür in einen gemeinnützigen Medien-und Kulturstandort umgewandelt werden, der etwa auch Bildungs-und Kunstinstitutionen Raum zur Verfügung stellt.

Das Konzept funktioniere zwar auch ohne Radiosender, ergänzt der Unternehmer und IG-Geschäftsführer, Christoph Robol, das sei aber nicht wünschenswert.

Denn für die IG - bestehend aus mehreren tausend Unterstützern aus Wirtschaft, Kunst, Kultur und Wissenschaft und repräsentiert unter anderem von Regisseur Karl Markovics und dem Wirtschaftsprüfer Günther Robol - ist die Absiedlung der Radiosender "nicht nachvollziehbar". Der Hörfunk sei gemeinsam mit dem Radiokulturhaus ein Teil des innerstädtischen Kulturstandortes, in Gehweite zu den wichtigsten Museen, Theatern und Universitäten.

Wie hoch ihr Kaufangebot an den ORF ist, gibt die IG nicht bekannt, "aber es wird ernst genommen, sonst wären wir nicht im Bieterverfahren", sagt Gerhard Ruiss, Leiter der IG Autorinnen und Autoren. Die Finanzierung des Eigenkapitals soll durch Crowdfunding erreicht werden.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige