Kunst Kritiken

Reinfall: Die Gruppenschau zum Selbermachen

Lexikon | NS | aus FALTER 13/16 vom 30.03.2016

Die Kunsthalle am Karlsplatz ist zu drei Vierteln leer, an einer Wand hängen Polaroids mit Ausstellungsansichten. Auf dem miserablen Sofortbild, das der Kurator Luca Lo Pinto unterschrieben hat, ist kaum etwas zu erkennen. Er lädt die Besucher ein, die Schau "One, no one and one hundred thousand" selbst zu gestalten. Für dieses Experiment wurden wiederum Künstler gebeten, Arbeiten beizusteuern. Sie haben Bescheidenes geliefert: Elektrotrash von Jason Dodge, eine besprayte Jalousie von Martin Soto Climent oder Säcke mit Zeug von Adriana Lara. Am ehesten springen einen Tonkrüge mit eigenartigen Henkeln von Phanos Kyriacou an oder die beiden Hämmer von Marlies Mul. Aber die Ausstellungsidee ist ein Reinfall. Aus diesen Zutaten hat man einfach keine Lust, ein Gericht zu kochen.

Kunsthalle Wien, bis 22.5.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige